Wozu benötigt man "L"-Muttern?

Limbach-Muttern werden seit über 50 Jahren weltweit geliefert und trotzdem täglich – in immer neuen Varianten und Anwendungen – neu erfunden. Aber auch auf Bewährtes kann oftmals zurückgegriffen werden und so sind viele Sonderformen ohne – oder mit geringen – Werkzeugkosten lieferbar. Sollte etwas ganz neues entstehen, arbeitet das gesamte Limbachteam und berät an herstellungs- und anwendungsoptimierten Lösungen bis zum Angebot mit CAD-Zeichnung. Kommt der Auftrag, werden die Werkzeuge im eigenen Werkzeugbau erstellt. Damit das alles strukturiert und zuverlässig geschieht, prüft der TÜV-Rheinland alle Abläufe gemäß ISO 9001.

Limbach-Muttern zeichnen sich aus durch gute Anpassung an die Anforderungen, sie sind hochfest und – wo erforderlich – sehr gut schweißbar. Natürlich kann man Limbach-Muttern auch aufkleben, ein- (schlagen, legen, kleben, nieten, bördeln, toxen, gießen, spritzen, laminieren) oder zusätzlich durch Schrauben oder Nägel sichern. Limbach-Muttern werden hergestellt aus gut tiefziehfähigen Blechbändern aus Stahl, Edelstahl, Messing, Aluminium etc.. Je nach Werkstoff und Gewinde sind Blechdicken von 0,8 mm bis 3,0 mm wählbar. Die normlehrenhaltigen DSC 2459Gewinde umfassen üblich den Maßbereich M 4 bis M 20 und entsprechend in WW, UNC und UNF. Abweichende Toleranzen, Linksgewinde und Sondergrößen sind möglich. Die Flansche können sein glatt, mit Schweißbuckeln, Einschlagspitzen, Bohrungen, Ausklinkungen, gebogen oder mit Sicken. Kombinationen hiervon sind möglich – ebenso Mehrfachgewinde wie Doppel- oder Dreifachmuttern. Es gibt Muttern mit Grundlochgewinde oder Schraubsicherung und Propellermuttern.

Eine Spezialität von Limbach sind besonders hohe Gewinde bis 3*d z.B. M 6 x18,0 mm und aufgeweitete Gewinde bis hin zu Trichtern oder Gegenflanschen. Auch können auf Limbach-Muttern lackierte oder galvanisch beschichtete, metallische Zier- oder Funktionskappen einseitig fest aufgebördelt werden. Abdeckkappen bewähren sich bei eingegossenen Limbach-Muttern. Wenn gewünscht, werden Limbach-Muttern in verschiedenen galvanischen Oberflächen geliefert. Die Limbach-Fertigungs-verfahren sind sehr sicher und erreichen hohe Fähigkeits-Indizes. Limbachmuttern halten hohe Qualitäts- und Sicherheitsanforderungen ein z.B. für Fahrzeuge und Kletterwände. Produziert wird auf Pressen mit Kräften von 50 kN bis 5.000 kN und optimierten Gewindemaschinen, die je nach Kundenwunsch die Gewinde schneiden oder furchen

Produktbeispiele

4_quer.png
771_quer.png
763_764_765_766_gruppe.png
919_quer.png
916_917_918_gruppe.png
917_hinten.png
766_quer.png
780_hinten.png
help_l_logo.png

Können wir Ihnen helfen?

Gerne beantworten wir
umgehend Ihre Fragen!

Schreiben Sie uns Wir beantworten Ihre Frage

Karl Limbach & Cie. GmbH & Co. KG
Metallwarenfabrik ggr. 1898
Erbslöhstraße 16
42719 Solingen
DEUTSCHLAND

  • Phone: +49 212 398-0
  • Fax: +49 212 398-99
  • Email: info@limbach-muttern.de
plane.png

Über uns

produkte.png

Produkte

akademie.png

Mediathek & Akademie

Search

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zur Datenschutzerklärung Ok